Rhythmische Sportgymnastik trainiert wieder

Die strengen Auflagen und die für die Sportart untypischen äußeren Bedingungen haben die jungen Mädels der Rhythmischen Sportgymnastik nicht bremsen können.

Letzten Montag fand das erste Training mit den älteren Aktiven unter freiem Himmel statt.

Am Freitag zogen auch die Jüngeren gleichsam nach.

Sehnsüchtig haben alle dem Trainingsstart entgegengefiebert. Asphalt, Hitze und alle sonstigen erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen nahmen auch die Kleinsten in Kauf. Dehnen und Strecken machte umso mehr Spaß und alle waren sehr fleißig und diszipliniert. Für jede Aktive gab es eine abgesteckte Fläche. Mit kürzeren Trainingseinheiten und kleinen Gruppen entsprechend den Auflagen, konnten 31 Gymnastinnen diese Woche wieder trainieren.

Man spürte die Freude aller Beteiligten, Kinder, Eltern und Trainer, dass wir wieder trainieren dürfen, auch wenn es etwas abenteuerlich abläuft.

Bilder und Text: Jutta Aktaran