Nächstes Wochenende die tolle Form bestätigen

Nächstes Wochenende die tolle Form bestätigen

Silber für U14 bei der Südbayerischen

Bei den südbayerischen Meisterschaften der U 14 erreicht das Team des TSV Mühldorf die Silbermedaille. Ohne Kapitän Felix Schinko, der sich krank abmelden musste, taten sich die Mühldorfer doch schwerer als erwartet. Kilian Haugg ersetzte Felix auf dem Spielfeld und Maxi Himsl, Quirin Nennhuber und Fabian Schroeter bildeten die Startvier, die sich zunächst doch schwer tat. Das erste Spiel gegen den TSV Plattling verlief noch nach Wunsch, schnell siegten die Innstädter 25:7 und 25:12. Dass das nicht unbedingt ein Gradmesser war zeigte sich schon im Duell gegen den MTV München. Hier ging es deutlich knapper zu beim 25:19, 25:19. Alle Spieler legten sich mächtig ins Zeug. Die Angriffsleistungen waren etwas schwankend, in der Abwehr konnte vor allem Fabian Schroter überzeugen. Auch im taktischen Bereich arbeiteten sie gut, hielten sich an die Vorgaben und versuchten sie umzusetzen. Das letzte Spiel um den Gruppensieg gegen den Schwabenmeister den TV Bad Grönenbach war im ersten Satz eine klare Angelegenheit. Taktisch sehr diszipliniert spielten sie auf die Schwachpunkte beim Gegner und so kamen die Schwaben gar nicht ins Spiel. Im zweiten Satz im Gefühl des sicheren Sieges mussten sie gleich einem Rückstand hinterherlaufen. Einfach in manchen Situationen zu lässig, überließen sie dem Gegner die Initiative, die dieser zunächst nutzen konnte. Nach zwei Auszeiten aufgerüttelt nahmen sie wieder das Heft in die Hand und konnten den Satz doch noch sicher mit 25:18 nach Hause spielen.

Damit war der Gruppensieg gesichert und es ging am Sonntag im Halbfinalspiel um die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft. Entsprechend konzentriert ging man gegen den Kontrahenten TSV Unterhaching zu Werk und gewann den ersten Satz souverän mit 25:11. Nachdem sich zu Beginn des zweiten Satzes wie schon am Samstag einige Fehler eingeschlichen hatten, sicherte man sich diesen trotzdem ungefährdet mit 25:22. Das Finale lautete nun TSV Mühldorf gegen den sportlichen Dauerrivalen TSV Grafing. Leider lief man von Beginn an in beiden Sätzen einem Rückstand hinterher, so dass beide Sätze knapp mit 25:20 und 25:23 verloren wurde.

Die Enttäuschung über das verlorene Finale verflog bald, da man sich somit den südbayerischen Vizemeistertitel gesichert hatte. Im Finale konnten sich dabei die jüngeren Spieler im Team, Quirin Nennhuber, Noah Meyer und Sven Stömmer in Szene setzten. Für diese drei Spieler gilt es nun auch bei der Oberbayerischen Meisterschaft U13, die am nächsten Wochenende 23./24.02 in der Berufsschulsporthalle in Mühldorf stattfindet, ihre tolle Form zu bestätigen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen