„Mein Training zuhause“

Fotowettbewerb bei der Rhythmischen Sportgymnastik

In dieser Krisenzeit sind besondere Aktionen gefordert. Dem stellte sich die Abteilung der Rhythmischen Sportgymnastik und organisierte kurzerhand einen Fotowettbewerb.

Motto:

Mein Training zuhause“-Wer hält das schönste, einfallsreichste und originellste Training fest?“

Ziel war natürlich der Gruppenerhalt in der Abteilung und der Trainingsansporn in der Isolation zuhause.

Über die Gruppenchats konnten alle informiert und der Wettbewerb durchgeführt werden.

Gewertet wurde in 3 verschiedenen Altersklassen.

33 Teilnehmerinnen gaben ihre Fotos ab. Sogar Trainingsvideos wurden aufgenommen und in die Gruppen gestellt. Nette Grüße führten zum gegenseitigen Ansporn. Ein wenig Gemeinschaftsgefühl trotz der Isolation spürten alle Gruppenmitglieder und gaben sich gegenseitig eine positive Resonanz. Es kam sogar zu ganzen Fotoshooting-Nachmittage in den Familien. Die Zahl der Teilnehmerinnen war groß.

Einfach hatten es unsere Juroren nicht, von den vorliegenden Fotos die besten auszuwählen.

Wir danken unserem 1. Vorsitzenden Stefan Schörghuber und 2. Vorsitzenden Rainer Preß, die diese schwere Aufgabe spontan übernahmen.

Zu gewinnen gab es je Altersklasse

1. Preis ein großes Plakat eine Fotocollage der Rhythmischen Sportgymnastik

2. Preis ein RSG-Platzdeckchen

3. Preis ein Osternetz

Zudem erhielten alle Teilnehmer ein Plakatfoto in Postkartengröße

1. Preis:

Gruppe KidsA u. Bambinis (Erstklässler und jünger) – 12 Teilnehmerinnen: Lena Barke

Gruppe KidsB (Zweit- und Drittklässler) – 13 Teilnehmerinnen: Julia Bichlmaier

Gruppe Teenies (4.Klasse und älter) – 8 Teilnehmerinnen: Charlotte Dierschke

2. Preis:

Gruppe KidsA u. Bambinis: Pauline Witt

Gruppe KidsB: Greta Radoch

Gruppe Teenies: Valentina Rüde

3. Preis:

Gruppe KidsA u. Bambinis: Lucia

Gruppe KidsB: Petra Mitter

Gruppe Teenies: Diana Vasilitsa

Alle hatten viel Spaß und wir hoffen, dass alle gesund bleiben und das Training wieder starten darf!

Text: Jutta Aktaran