Mayerhofer überrascht die Großen

Mayerhofer überrascht die Großen

Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf: Sie überraschte als Gesamtvierte und Schülerinnen-Siegerin am Stampfl-Berg.

Bestens besucht war der 35. Stampfl Berglauf des SC Haag am letzten Samstag bei Au am Inn.

Mit einer Länge von 4200 Meter und einer Höhendifferenz von knapp 200 Meter ist der Stampfl Berglauf zwar der kürzeste Berglauf in Bayern doch bezüglich seiner Steilheit und den Tempowechseln enorm anspruchsvoll. Nahezu perfekte Bedingungen mit knapp 15 Grad Celsius, und blauem Himmel versprachen ein hohes Niveau. Als schnellste Landkreis-Läuferin überraschte die erst 15-jährige Magdalena Mayerhofer vom TSV Mühldorf und lehrte die Erwachsenen das Fürchten: Die bayerische Elite-Läuferin arbeitete sich in der namhaften Konkurrenz der Frauen auf den klangvollen vierten Platz in der Gesamtwertung. Damit gewann sie nicht nur die Schülerinnen-Klasse überlegen mit 20 Minuten, sondern musste nur den erfahreneren Top-Läuferinnen Amelie Gugglberger vom PTSV Rosenheim mit 18:31 Minuten (1.), der Vorjahressiegerin Kerstin Esterlechner vom Lauffeuer Chiemgau (2./18:55 Min.) und Ramona Niederreuther (PTSV Rosenheim/19:14 Min.) den Vortritt lassen.

Der schnellste männliche Starter aus dem Landkreis war diesmal Markus Sirl vom LG Mettenheim: Mit starken 17:51 Minuten holte er den elften Gesamtplatz bei diesem Klassiker hinter dem Profi-Triathlet und letztjährigen Berglauf-WM-Starter Robert Wimmer vom Aicher Holzhaus Team aus Bad Endorf mit 15:28 Minuten (1.). In der Männer-Wertung der Klasse M35 spurtete er auf den dritten Rang.

Titelbild: Preß / Bild im Text: Stuffer / Text: OVB

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen