Kampfgeist und Fairness beim Karate-Turnier

Kampfgeist und Fairness beim Karate-Turnier

Wie jedes Jahr veranstaltete die Karate-Abteilung auch in diesem Dezember einen vereinsinternes „Nikolaus-Turnier“. Während sich in den vergangenen zwei Jahren die Karate-Kids entweder bei einem Karate-Parcours oder beim Kata-Wettkampf beweisen konnten, stand dieses Mal ein Kumite-Turnier auf dem Plan. Zum ersten Mal nahmen an dem Wettkampf nicht nur die Teilnehmer der Karate-Kids (7-13 Jahre), sondern auch die Teilnehmer der Jugend-Karate-Gruppe (13-17 Jahre) teil.
Olga Schimmelpfeng (links), Jürgen Bauer und Andrea Bronnert
Olga Schimmelpfeng (bayerische Meisterin im Kumite 2019) fungierte mit ihrer langjährigen Wettkampferfahrung als Hauptkampfrichterin, Jürgen Bauer als Seitenkampfrichter. Die Teilnehmer traten im k-o-System gegeneinander an. Gekämpft wurde auf der originalen Wettkampffläche, jeweils 2 Minuten lang. Aufgabe war es, durch gut platzierte und technisch einwandfreie Karate-Techniken Punkte zu erzielen. Hierbei ist es im Kumite der Kinder untersagt, „echte“ Treffer zu landen. Vielmehr müssen die Faust- und Fußtechniken zwar zum Kopf oder Rumpf gerichtet sein, dürfen jedoch den Gegner nicht tatsächlich treffen, sondern müssen kurz vor dem Kontakt abgebremst werden. Dies erfordert von den Teilnehmern ein großes Maß an Körperbeherrschung, Konzentration und auch Rücksichtnahme. Im Vordergrund sollte bei diesem Kumite-Turnier nicht in erster Linie der Sieg über den Gegner sein, sondern der Spaß am Wettkampfgeschehen und das Sammeln von Erfahrungen auf der Wettkampffläche. Die Teilnehmer wurden nicht nach Gürtel-Graduierung in die Wettkampf-Liste eingeteilt, sondern nach der Größe und dem Zufallsprinzip. Es hat sich gezeigt, dass gerade im Kumite auch „untere“ Gürtelgrade/ Anfänger gute Chancen hatten, sich auf die vorderen Plätze vorzukämpfen. Die jugendlichen Teilnehmer überzeugten letztlich mit viel Kampfgeist und vor allem auch Fairness. Nach über 2 Stunden verletzungsfreiem Wettkampfgeschehen konnten in 3 Gruppen jeweils eine Gold,- Silber- und Bronzemedaille verliehen werden. Jeder Teilnehmer erhielt für seinen Mut zur Teilnahme am Wettkampf eine Teilnehmerurkunde sowie einen Schoko-Nikolaus. Folgende Medaillen-Gewinner wurden gekürt: Gruppe 1=> Gold: Isa Thumm , Silber: Carina Petrut, Bronze: Cäcilia Ernst Gruppe 2=> Gold Tamara Libik, Silber: Felix Baumann; Bronze: Sebastian Wolf Gruppe 3=> Gold: Kathleen Lang, Silber: Daniel Libik, Bronze: Lilith Grindinger
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen