Erstes EISs-Siegel für den TSV Mühldorf

Erstes EISs-Siegel für den TSV Mühldorf

Der TSV 1860 Mühldorf hat sein erstes EISs Siegel als Auszeichnung für Inklusion im Sport erhalten. Die Siegelübergabe fand im Rahmen einer Übungsstunde der EISs Gruppe statt.

Seit Anfang 2019 powern sich hier Kinder zwischen 5 und 12 Jahren unter dem Motto ‚Alles kann, nix muss!‘ aus.

Was ist EISs?

Die Abkürzung EISs steht für das Projekt Erlebte Inklusive Sportschule. Das Projekt unterstützt Sportvereine die eine Sportgruppe für Kinder und Jugendliche anbieten in der Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport machen.
Eine EISs Gruppe kann in jeder Sportart angeboten werden.
In den EISs Sportgruppen steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.
Die Sportgruppen werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen betreut. Außerdem steht ein Helfer/in in jeder Stunde zur Verfügung. In einer Gruppe sind höchsten 15 Kinder und Jugendliche gleichzeitig.

Übungsleiter Benjamin Hainzinger (2. von links) hat während seines FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) im Sport die Ausbildung zum Übungseiter C Behindertensport gemacht und war von der Idee, dass Kinder und Jugendliche gemeinsam Sport treiben so begeistert, dass er nach seiner Rückkehr in den Verein gleich damit begonnen hat, eine inklusive Sportgruppe aufzubauen. Mit vollem Erfolg!

Text: BVS Bayern und SPOKA / Bilder: Rainer Preß

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen