Karate 6-12 Jahre

Trainingszeiten:
Montag 18:00-19:15 Uhr für Kinder von 6 bis 12 Jahre – TSV-Turnhalle

Abteilungsleiterin:
Andrea Bronnert
Stellvertretender Abteilungsleiter:
Marco Schenkemeyer –

Karate2Anwendung:
Wichtig ist der gezielte Wechsel zwischen Spannung und Entspannung und der Einsatz der Atmung. Das Training besteht unter anderem aus dem Einüben grundlegender Techniken, der kontrollierten Anwendung am Partner und dem „freien“ – aber dennoch geregelten – Kampf.
Als ganzheitliche Bewegungsform fördert ein Karate-Training konditionelle, koordinative und kognitive Fähigkeiten, insbesondere auch durch das Üben von auf beiden Körperseiten unterschiedlichen Bewegungsabfolgen. Die Visuo-Motorik und der Gleichgewichtssinn werden geschult.



Karate 13-17 Jahre

Trainingszeiten:
Dienstag 19:00-21:00 Uhr für Jugend von 13 bis 17 Jahre – TSV-Turnhalle

Abteilungsleiterin:
Andrea Bronnert
Stellvertretender Abteilungsleiter:
Marco Schenkemeyer –

Bilder anklicken zum Vergrößern


Geschichte:
Der „Weg der leeren Hand“ (japanisch: Karate-Do) besteht im Kern aus Angriffs- und Verteidigungstechniken ohne Waffen. Diese entstanden aus Elementen chinesischer Kampfkünste, die im 19. Jahrhundert auf der japanischen Insel Okinawa zu einer effektiven Selbstverteidigungsmethode weiterentwickelt wurden.
Meditative Elemente aus dem Zen-Buddhismus sind bis heute fester Teil des modernen Karate.



Karate Erwachsene

Trainingszeiten:
Montag 19:30-21:30 Uhr für Erwachsene – TSV-Turnhalle
Dienstag 17:45-21:00 Uhr für Erwachsene – TSV-Keller
Donnerstag 19:00-20:30 Uhr Kata Unterstufe Erwachsene Dojo – TSV-Keller
Donnerstag 20:00-22:00 Uhr Kata Oberstufe Erwachsene Dojo – TSV-Keller
Freitag 18:00-19:45 Uhr Kumitetraining – TSV-Turnhalle
Samstag nach Absprache Sondertraining/Selbstverteidigung und Gewaltprävention
Abteilungsleiterin:
Andrea Bronnert
Stellvertretender Abteilungsleiter:
Marco Schenkemeyer –


Herausforderung:
Das Erlernen neuer, unbekannter Bewegungsabläufe stellt besonders für ältere Menschen eine große Herausforderung dar, führt gleichzeitig aber auch zu physischem und psychischem Wohlbefinden und dient der Entspannung.

Gesundheit:
DKV-Karate ist anerkannter Gesundheitssport!
2003 wurde Karate von der Weltgesundheitsorganisation WHO zum gesundheitsfördernden Sport erklärt.

Sonstiges:
Die Karate-Abteilung wurde 1974 gegründet und hat zur Zeit ca. 110 Mitglieder.
Im Training zur Verfügung stehen:
– 3 Fachübungsleiter mit B-Lizenz,
– 2 Fachübungsleiter mit C-Lizenz
– gut ausgebildete Trainer
Bei Anfängern/Einsteigern genügt normale Sportbekleidung ohne Schuhe (trainiert wird barfuß).
Fortgeschrittene benötigen einen Karate Anzug.