zert_leistungDie Kooperation vom TSV Mühldorf mit dem Ruperti-Gymnasium in Mühldorf hat in den letzten Jahren große Erfolge gebracht. So war in den letzten vier Jahren das Ruperti-Gymnasium dreimal beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Leider schaffte der Jahrgang 98/99 letztes Jahr nicht den Sprung ins Landesfinale. Ein Volleyballcamp mit Übernachtung vor dem „Tag der Offenen Tür“ am Gymnasium unter anderen auch durchgeführt vom P-Seminar des Ruperti-Gymnasiums brachte 32 Jugendliche in die Halle.
Ein großartiges Event war auch der Volley-Grundschul-Cup, der ebenfalls von P-Seminar organisiert wurde, führte über 90 Viertklässler in die Berufsschulsporthalle. Mit großem Einsatz kämpften sie um jeden Ball. Obwohl sehr viel junge Spieler immer wieder in der Schule mit dem Volleyballsport beginnen, scheuen viele den Schritt zum Vereinstraining, weil gerade durch das G 8 die Belastung für die Schüler auch nachmittags viel größer geworden ist. Damit wird es auch schwieriger leistungsstarke Mannschaften zu bilden. Der letzte sehr erfolgreiche Jahrgang am Gymnasium war die Jungs, die im Jahr 1997 geboren wurden. Jetzt gibt es ungefähr zehn Spieler des Jahrgangs 2002, die versuchen in die Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten. Wenn sie fleißig dabei bleiben können sie sich sicher noch enorm steigern.
Die Bemühungen der TSV-Verantwortlichen lassen nicht nach. Um die Jugendarbeit weiter zu intensivieren werden ab dem kommenden Schuljahr 2015/16 zwei weitere SAGs (Sportarbeitsgemeinschaft – Sport nach 1) mit den Grundschulen Mühldorf und Mößling durchgeführt. Diese sollen den Jugendlichen bereits im Grundschulalter die Attraktivität der Sportart Volleyball näher bringen. Ein Muss für uns in Mühldorf, da wir durch die Tatsache, dass wir keine Realschule am Ort haben, sonst viele Kinder ab der 5. Klasse gar nicht erreichen.
Das Trainerteam ist bestärkt ein durchgängiges Angebot auf extrem hohem Qualifikationniveau zu geben. Nach den SAGs, die unter der Leitung von Juri Mühlstein (B-Trainer) stehen, gibt es Gruppen in unserer Abteilung, die den Kindern eine weitere, durchgängige volleyballerische Ausbildung ermöglichen. So zeichnet Eric Hagendorn (Sportlehrer und Fachübungsleiter) für die Mädchen und Jogi Tille (Sportlehrer und B-Trainer) für die Jungs für die gleichen Geburtjahrgänge im Verein verantwortlich. Für die älteren Jahrgangsstufen sind dann Nico Philipeit (Fachübungsleiter) für die Mädels und Günther Thomae (A-Trainer) für die Jungs verantwortlich. Besser geht es nicht!
Weiter verstärkt wird das Trainerteam durch Hauke Ferch (Fachübungsleiter), Stefan Bartsch (B-Trainer) sowie Dirk Emmer, Fabian Bartsch, Kübra Aktaran und Fiona Scherschlicht. Letztere zeichnen für unsere Ballspielgruppe verantwortlich, die seit 2014 die Kleinsten spielerisch heranführen soll. Als Anerkennung für dieses Engagement hat der Bayerische Volleyballverband dem TSV 1860 Mühldorf für die nächsten drei Jahre den Titel eines Leistungsstützpunktes übertragen. Einer von elf in ganz Bayern! Für uns zugleich Ehre und Ansporn!